Lade Veranstaltungen
Vortrag
Mi, 03.04. um 19.00 Uhr

Vielfalt oder Einfalt?

„Das ist einfach Vielfalt – das ist vielfach Einfalt“ – so in etwa lässt sich die aktuelle Medienlandschaft wohl satirisch zusammenfassen. Die Medienbranche ist seit Jahren im rasanten Wandel: Bestehende Medienmonopole, und damit Meinungsmonopole, kontrollieren die Hälfte des deutschen Zeitungsmarkts und damit auch die Themen, die gesetzt werden. Das betrifft auch regionale und lokale Medien: Weniger Lokalzeitungen, weniger Journalist*innen, nur noch eine Meinung zu lokalen Ereignissen!?

Wie findet heute Information und Meinungsbildung zu politischen Themen statt? Was geschieht angesichts der Monopolisierung mit der Meinungsvielfalt in Zeitungen und Magazinen? Wie kann Kommunalpolitik ihre Ideen und Haltungen in die Öffentlichkeit transportieren? Welche Kanäle abseits des üblichen Presseverteilers sollten verstärkt genutzt werden?
All diese relevanten Fragestellungen erörtert Moderator Lothar Guckeisen (Moderator, Journalist, Sprecher) mit folgenden Diskussionspartner*innen:
• Amien Idries, Mitglied der Chefredaktion des Aachener Medienhauses
• Prof. Dr. Bettina Lendzian, Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft, Köln
• Andi Goral, Chefredakteur der Kölner Internetzeitung www.report-k.de
Die Veranstaltung “Medienmacht versus Meinungsvielfalt? (Lokal-) Politische Kommunikation in der sich wandelnden Medienlandschaft” ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einlass ab 18.30 Uhr, freie Platzwahl. Rückfragen unter gruene.fraktion@mail.aachen.de oder 0241 432 7217.
Mittwoch, 03. April 2019
19.00 Uhr
Ludwig Forum für Internationale Kunst
Jülicher Str. 97-109, 52070 Aachen