Hingucker

Nehmt am Webvideo-Wettbewerb Fast Forward Science teil!

Ob Bilder aus der Physik oder der Philosophie, ob Anglistik oder angewandte Informatik – wer einen guten Blick hat und außergewöhnliche Videos über Wissenschaft und Forschung macht, kann am Wettbewerb Fast forward Science teilnehmen. Eingeladen sind alle, die sich für Wissenschaft begeistern: Wissenschaftlerinnen und Forscher, eingefleischte Webvideomacher, Jugendliche, Kommunikatoren…

Videos können in drei verschiedenen Kategorien eingereicht werden: In der Kategorie SUBSTANZ geht es darum, möglichst komplexe wissenschaftliche Themen verständlich zu präsentieren. Bei der Kategorie SCITAINMENT darf der Spaß nicht zur kurz kommen: Hier soll die Unterhaltsamkeit die Hauptrolle spielen! In der Kategorie VISION dreht sich alles um die Zukunft: Forschung und Wissenschaft mit dem Potenzial, unser Leben positiv zu verändern, findet hier ihren Platz.

Einsendeschluss ist der 31. Juli 2017. Alle Infos zum Mitmachen gibt es auf www.fastforwardscience.de.

Webvideo-Wettbewerb Fast Forward Science
Der mit insgesamt 21.000 Euro dotierte Webvideo-Wettbewerb Fast Forward Science ist ein gemeinsames Projekt von Wissenschaft im Dialog und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und wird seit 2016 von ZEISS gesponsert. Neu als Partner der Kategorie VISION wurde der Deutsche Zukunftspreis gewonnen. Gemeinsames Ziel ist es, den deutschsprachigen Wissenschaftswebvideos eine größere Sichtbarkeit zu verleihen. Gleichzeitig soll das Medium Webvideo stärker als inhaltlich fundiertes, unterhaltsames und massentaugliches Kommunikationsmittel für wissenschaftliche Themen wahrgenommen werden.