Mobile Zukunft

Der Weg vom Verbrennungsmotor hin zum hybriden oder rein elektrischen Antrieb ist längst eingeschlagen: Aachener Hochschulen forschen an verschiedenen Szenarien der mobilen Zukunft. Station 10 von 13 der Future Lab App.

Am Campus Melaten befindet sich sogar eine Teststrecke für elektrisch angetriebene Fahrzeuge, ein Autolabor. Hier wird autonomes Fahren ausprobiert, das Fahrerlebnis soll emotionalisiert werden und die Interaktion von Fahrzeg und seiner Umgebung untersucht werden.

Wie das konkret aussehen kann? Wer schonmal abends lange durch sein Wohngebiet gekurvt ist, um einen Parkplatz zu finden, der dürfte sich auf diese  Interaktions-Technologie freuen. Da könnten nämlich Straßenlaternen, die mit Sensoren ausgestattet sind, freie Parkplätze identifizieren und einen per App darüber informieren. Sensoren könnten außerdem den Verkehrsfluss untersuchen und für eine situationsgerechte, intelligente Ampelschaltung sorgen.

Lab Fact: Die RWTH Aachen ist die einzige Hochschule Europas, die direkten Zugriff auf ein modernes Automobil-Prüfgelände hat: das Aldenhoven Testing Center.

Hier gibt es die vorhergehenden Stationen der Future Lab App zum Nachlesen:

 1: “Dom digital”

2: “Ingenieure im Rathaus”

3: “Sprechende Häuser”

4: “Kleines ganz groß”

5: “Intelligente Fabrik” 

6: “Super Expansion”

7: “Ein Toaster gewinnt Energie”

8: “Fliegender Postbote”

9: “Lernen XXL”

Oder ihr begebt Euch direkt mit der Future Lab App auf Wissenschafts-Tour durch Aachen.

08.07.2020