Schaltzentrale Innovation

Die 13. und somit letzte Station der Future Lab App ist das RWTH Hauptgebäude am Templergraben. Es ist seit 1870 quasi die Schaltzentrale der Innovation. Damals hieß die RWTH übrigens noch Preussische Polytechnische Schule.

Heute ist die RWTH Aachen die größte Universität für technische Studiengänge in Deutschland. Auch die FH Aachen darf sich zu den größten und wichtigsten aller Fachhochschulen in Deutschland zählen. Jede/r 5. FH-Studi kommt übrigens aus einem anderen Land. Überhaupt spielt Internationalität eine zentrale Rolle im Wissenschaftskosmos. Nur durch internationale Kooperationen und Wettbewerbe sind leistungsfähige Entwicklungen möglich.

Fachliche Grenzen überschreiten

Nicht nur Länder, sondern auch Fächergrenzen werden in Aachen häufig überwunden: So können verschiedene Expertisen zusammengebracht werden und Synergieffekte entstehen.Wie wichitg das ist, zeigt sich zum Beispiel am noch recht neuen RWTH Campus an Melaten, wo auf engstem Raum die unterschiedlichsten Disziplinen nebeneinander und miteinander arbeiten, um voneinander zu profitieren.

Lab Fact: In Aachen gibt es ca. 60.000 Studierende – alleine 45.000 an der RWTH Aachen.

Hier gibt es die vorhergehenden Stationen der Future Lab App zum Nachlesen:

 1: “Dom digital”

2: “Ingenieure im Rathaus”

3: “Sprechende Häuser”

4: “Kleines ganz groß”

5: “Intelligente Fabrik” 

6: “Super Expansion”

7: “Ein Toaster gewinnt Energie”

8: “Fliegender Postbote”

9: “Lernen XXL”

10: “Mobile Zukunft”

11: “Maschine des Lebens”

12: “Zukunftsweisende Architektur”

Viel Spaß beim Entdecken!

29.07.2020