Vom Familienunternehmen zum Weltmarktführer

Der Unternehmer Hans Peter Stihl wird mit dem Aachener Ingenieurpreis ausgezeichnet. Die Verleihung findet am 13. September 2019 im Aachener Rathaus statt.

Der 87-jährige Hans Peter Stihl wird mit dem Aachener Ingenieurpreis ausgezeichnet. Der Baden-Württemberger machte das Familienunternehmen STIHL gemeinsam mit seiner Schwester Eva Mayr-Stihl und seinem Bruder Dr. Rüdiger Stihl zum Weltmarktführer für Motorsägen mit derzeit mehr als 17.000 Beschäftigten. “Wir ehren Hans Peter Stihl für seine unternehmerische Lebensleistung, die ingenieurwissenschaftliche Innovationskraft mit wirtschaftlichem Erfolg und langfristigem sozialen Engagement verbindet. Er setzte damit außerordentliche Impulse in Technik, Wirtschaft und Gesellschaft”, erklärt der Rektor der RWTH Aachen, Professor Ulrich Rüdiger.

Übrigens: Der Grandseigneur lässt es sich bis heute nicht nehmen, höchstpersönlich Produkttests mit STIHL-Neuheiten durchzuführen.

Aachener Ingenieurpreis
Der Aachener Ingenieurpreis ist eine gemeinschaftliche Auszeichnung der RWTH und der Stadt Aachen – mit Unterstützung des Vereins Deutscher Ingenieure VDI als Preisstifter. Jährlich ausgezeichnet wird eine Persönlichkeit, die mit ihrem Schaffen einen maßgeblichen Beitrag zur positiven Wahrnehmung oder Weiterentwicklung des Ingenieurwesens geleistet hat. “Ingenieurinnen und Ingenieure erweitern mit ihren Entwicklungen unsere Möglichkeiten und Handlungsspielräume”, sagt der Aachener Oberbürgermeister Marcel Philipp. Das gelte für den privaten Bereich, aber auch für die Wirtschaft. “Sie machen unseren Standort Deutschland, aber auch im Besonderen die Region Aachen, zum gefragten Ort von Innovationen.” Es sei von daher naheliegend, gerade in Aachen einen Preis für herausragende Ingenieurleistungen und -persönlichkeiten zu vergeben.
 
15.07.2019